keyvisualkeyvisual
Home
Über mich
Meine Fotos
So fing alles an
Mein Equipment
Referenzen
Kleine Erfolge
Allgemeines
Tiere
Tutorials
Fotokurse
Ausstellungen
Videos
Preise
Fuji Kamera Tests
Links Fuji Allgemein
Links Fotofreunde
Impressum
Gästebuch
Willkommen auf meiner Foto - Homepage

P / P-Modus / Programmautomatik
Bei vielen Kameras gibt es einen P-Modus. Hier wählt die Kamera die jeweils zur Lichtsituation passende Blende und Belichtungszeit automatisch aus. Der Fotograf kann aber z.B. die ISO-Empfindlichkeit selber einstellen. Auch besteht die Möglichkeit durch Drehen am Einstellrad durch verschiedene Kombinationen von Blende und Belichtungszeit zu wechseln, so dass man schon mehr kreative Freiheit hat als in der Vollautomatik.

Parallaxe
In der Fotografie bezeichnet die Parallaxe den Unterschied im Blickwinkel wie er sich durch den Sucher und wie er sich durch das Objektiv der Kamera ergibt. Man sieht also durch den Sucher nicht exakt das, was die Kamera aufnehmen würde. Von dem Parallaxenfehler sind nur Sucherkameras betroffen bzw. digitale Kompaktkameras mit Sucher. Spiegelreflexkameras haben keinen Parallaxenfehler im Sucher, hier wird das Sucherbild per Spiegel und Prisma vom Objektiv zum Sucher umgeleitet, so dass man im Sucher den selben Blickwinkel hat wie das Objektiv. Benutzt man an einer Kamera den LCD-Bildschirm tritt kein Parallaxenfehler auf, da man hier direkt das Bild sieht, wie es vom Sensor aufgenommen wird.

Polfilter / Polarisationsfilter
Der Polfilter lässt nur Licht einer bestimmten Schwingungsrichtung passieren. Polfilter können Reflexionen auf nichtmetallischen Oberflächen herausfiltern, da diese Reflexionen immer polarisiert sind. Polfilter eignen sich also dazu, Reflexionen auf Wasseroberflächen oder gläsernen Häuserfassaden zu entfernen, so dass das Motiv nicht durch Reflexionen gestört wird. Da auch das Himmelsblau teilweise polarisiert ist führt der Polfilter zu einem sehr viel tieferem Himmelblau, weshalb er bei der Landschaftsfotografie oft auch eingesetzt wird.

PPI

Steht für Pixel Per Inch und ist ein Maß dafür wie hoch ein Monitor aufgelöst ist, wie viele Pixel also pro Zoll (=2,54 cm) gepackt sind. Ein kleiner Monitor mit der gleichen Anzahl an Pixeln wie ein großer Monitor weißt also eine höhere Auflösung auf, hat dafür aber auch eben ein kleineres Bild.